Liesing (U6-Alterlaa), Schule Erlaaer Schleife (Anton-Baumgartner-Str. 119), Kids 10-14 Jahre, Donnerstag 18:00-18:50 Uhr, 22 €/Monat

Start nach der Sommerpause
am 16. September

Anmeldung schon möglich.
Einstieg jederzeit möglich

Trainingsablauf – was wir den Kids vermitteln:

  • Der Spaß steht bei unseren Trainings im Vordergrund. 50% Karate und 50% Spiele. Je kleiner die Kids, desto spielerischer gestalten wir die Übungen.
  • Karate hilft dir: dein Selbstbewusstsein zu stärken, Grenzen gegenüber anderen zu setzen, kein Mobbing-Opfer sein, Bewegung+Sport, Geduld+Ruhe+Ausdauer, Entschlossenheit+innere Stärke.
  • Von Anfang an lernen wir, wie wir uns verteidigen und im Notfall auf uns aufmerksam machen können.
  • Keine Wettkämpfe/keine Turniere. Keine Körpertreffer. Alle Gürtelprüfungen werden bei uns im Rahmen des regulären Trainings durchgeführt.

Sicher und Selbstbewusst durchs Leben gehen!

wichtige CORONA-Infos und Regeln (→KLICK... zum Öffnen)

Bezüglich Corona gibt es einige wichtige Dinge zu beachten, es macht leider alles ein wenig umständlicher, aber das Wichtigste ist doch, dass die Kinder überhaupt Sport machen können (zum Stressabbau, zur Stärkung des Immunsystems, zum Spaß haben, zum sozialen Miteinander, zur Stärkung des Selbstbewusstseins, zur Ablenkung von dieser verrückten Zeit, usw…).


Kurz zusammengefasst:
1) 3G-Regel und FFP2 (für Kinder Mund-Nasen-Schutz).
2) beim Sport: keine Maske und keine Abstandsregelung.
3) Für Schüler gelten die Testungen von der Schule.
4) Für Kinder bis zum 6.Geburtstag: keine Vorschriften!

Im Detail:

Beim Betreten von und beim Aufenthalt in Sportstätten in geschlossenen Räumen (im Schulgebäude) ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen (FFP2-Masken Pflicht für Personen ab dem 14. Lebensjahr.) Dies gilt nicht während der Sportausübung und in Feuchträumen. Kinder unter 6 Jahren müssen keine Maske tragen. Im Freien besteht keine Maskenpflicht.

Das Betreten von Sportstätten ist nur zulässig, wenn ein Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr (“geimpft, genesen, getestet”) vorgewiesen wird (gilt nicht für Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr). Dieser Nachweis ist dem Trainer unaufgefordert vorzuzeigen. Die Kontrolle obliegt dem Trainer. Für Schüler gelten die Testungen, die in der Schule gemacht wurden. (Ninja-Pass)

Bitte beachtet, dass als Testnachweis nur ein Antigentest einer befugten Stelle gilt, dessen Abnahme nicht mehr als 24 Stunden (Personen über 12 Jahre) zurückliegen darf bzw. ein PCR-Test, dessen Abnahme nicht mehr als 48 Stunden (Personen über 12 Jahre) zurückliegen darf.

  • Vor Betreten des Turnsaales bitte Hände desinfizieren. Desinfektionsmittel wird zur Verfügung gestellt.
  • Begleitpersonen von Kindern, die im Gebäude während der Einheit warten, müssen sich in eine Liste eintragen und den 3G-Nachweis erbringen. Bei Nicht-Nachweis der 3G, darf diese Person das Gebäude nicht betreten.
  • Der Trainer muss ein Protokoll (Teilnehmerregistrierung) führen – dieses ist nach jeder Stunde abzugeben. Das heißt, alle Personen, die teilnehmen, müssen sich eintragen. Die 3G Regel muss kontrolliert werden und mittels Haken auf einer Liste dokumentiert sein.
  • Es sollen große Ansammlungen in den Umkleidekabinen vermieden werden. Bitte so kurz wie möglich vor Kursbeginn das Gebäude betreten und so kurz wie möglich in den Garderoben aufhalten.
  • Bei Bestätigten einer Covid-Erkrankung, bitte umgehend den Trainer und die Vereinsleitung informieren.


Hier ein Video zum Kindertraining unserer 5-jährigen Kids …

Trainer: Florian (weitere Infos →KLICK…)

Wo:

  • Schule Erlaaer Schleife (1230 Wien, Anton-Baumgartner-Str. 119), bei U6-Alterlaa, auch aus NÖ über A2 bzw. S1 sehr gut erreichbar, Parkplätze schräg gegenüber auf dem Parkdeck oder in der Tiefgarage (von Interspar, FitInn, Alterlaa-Bowling, 5 Stunden sind gratis)
  • Wegbeschreibung und Beschreibung des Zugangs hier… Kursort – Schule Erlaaer Schleife (→KLICK…)

Wann:

  • Donnerstag 18:00-18:50 Uhr (Kinder ca. 10-14 Jahre)
  • Achtung: dieser Kurs findet prinzipiell wöchentlich statt und nicht nur 3 Mal pro Monat. Bitte jedenfalls trotzdem den Trainingskalender beachten, da das Training schon hie und da entfällt (vor allem aufgrund der schulfreien Tage).
Mitgliedsbeitrag:

  • Mitgliedsbeitrag: nur 22,- Euro monatlich.
  • Keine Einschreibgebühr, keine Bindungsfrist, keine Mindestvertragsdauer! Zahlung monatlich! Kündigung auch monatlich möglich!
  • FAIRES Angebot – Testen ohne Risiko: die Schnupperstunde ist GRATIS, wenn das Kind danach nicht weitermacht.
  • Wer nach dem Schnuppertraining weitermacht, bezahlt den Mitgliedsbeitrag fairerweise ab Beginn der Vereins-Mitgliedschaft (das ist jener Monat, in welchen der von uns bekannt gegebene Schnupper-Termin fällt, da ab diesem Zeitpunkt ein Kursplatz für euch reserviert wird). Euer Vorteil: so spart ihr 30,- Euro Einschreibgebühr (diese haben wir genau deshalb abgeschafft). Eine Reservierung des Kursplatzes für den nächsten Monatsanfang (um ein paar Euro zu sparen…) ist leider nicht möglich, da wir als gemeinnütziger Verein ohne große Rücklagen natürlich die freien Plätze schnell wieder vergeben müssen. Wir vergeben daher Plätze an die Leute, die sich zuerst melden und gleich ein Schnuppertraining machen wollen.
  • IBAN: AT25 3200 0000 1216 1105 Konto lautend auf: “Karateclub Liesing“.
  • gratis SEPA-Einzug des monatlichen Mitgliedsbeitrages möglich (sehr bequem, man spart Zeit und muss sich um nichts mehr kümmern).
  • Zahlungsrückstand: 10,-Euro Bearbeitungsgebühr verrechnet die Buchhaltung, wenn jemand mit 2 oder mehr Mitgliedsbeiträgen in Zahlungsverzug ist (so oft kann man nicht “vergessen” und wir sind ein gemeinnütziger Verein ohne Rücklagen…)
  • Der Mitgliedsbeitrag ist bis zur Abmeldung per Mail zu bezahlen, da ja auch ein Kursplatz für das Kind freigehalten wird.

oder hier geht es nochmals zum gesamten Kurs-Programm…?

Das Folgende gilt für alle Kinder-Kurse gleich:


  • Sendet bitte nach dem Gratis-Schnupper-Training jedenfalls eine Mail an uns mit einer kurzen Nachricht, ob ihr gar nicht mehr kommt oder ob ihr euch für den Kurs anmelden wollt. Wenn ihr gar nicht mehr kommt, war das Schnuppern natürlich GRATIS (bitte nur jedenfalls eine kurze Mail an uns senden).
  • Die Mitgliedschaft kann vom Kursteilnehmer immer zum Monatsende per Mail gekündigt werden. Ebenso hat der Verein das Recht, jederzeit die Mitgliedschaft ohne Angabe von Gründen, zu beenden.
  • Wir ersuchen auch um Verständnis, dass der Mitgliedsbeitrag bis zur Abmeldung per Mail zu bezahlen ist (da ja auch ein Kursplatz für euch freigehalten wird und nicht anderweitig vergeben werden kann, und wir haben auch unsere laufenden Kosten für Halle, Trainer, usw…). Auch nach den Sommerferien läuft der Kurs automatisch weiter (es ist einfach nur 9 Wochen Pause) und ihr seid dafür automatisch bis zur Abmeldung angemeldet. Die Mitgliedschaft kann vom Kursteilnehmer immer zum Monatsende per Mail gekündigt werden (jede Abmeldung per Mail wird von uns zu eurer eigenen Sicherheit per Mail bestätigt; solltet ihr innerhalb von einer Woche keine Abmeldebestätigung von uns erhalten, meldet euch bitte jedenfalls nochmals, weil wir dann nichts von der Abmeldung wissen und weiterhin eurem Kind kostenpflichtig den Kursplatz reservieren).

Rabatt-Aktionen (Geschwister-Rabatt, usw…) findet ihr hier (→KLICK…)

Schnupper-Training/Kursplatz:


Eine Termin-Vereinbarung über die Homepage ist unbedingt erforderlich! Auch schon für die Schnupperstunde! Wir brauchen nämlich einen Haftungsausschluss, ihr verpflichtet euch aber zu nichts dadurch.

Trainingskalender:
Hier seht ihr wann der Kurs stattfindet oder entfällt und auch die Prüfungstermine. Trainingskalender (→KLICK…)

sonstige wichtige Infos:
Der Erziehungsberechtigte muss den Gesundheitszustand bzw. die Sporttauglichkeit des Kindes selbst beurteilen und wichtige Informationen (das Kind betreffend) der Vereinsleitung per Mail mitteilen. Eine Haftung des Vereins oder eines Trainers für Personen-, Sach- und Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Die Vereinsleitung und Trainer sind bemüht, jegliche Risken im Unterricht auszuschließen. Im Kinder-Kurs wird nicht richtig gegeneinander gekämpft, aber ab dem Volksschulalter werden natürlich auch (Selbstverteidigungs-)Übungen und einfache Würfe und „Bodenkampf“(=Rangeln) mit Partner in kontrollierter Form durchgeführt. Verletzungen sind theoretisch möglich (zB. beim Laufen zusammenstoßen/stürzen oder, wenn ein Kind bei einer Übung unachtsam ist bzw. diese falsch ausführt oder ein anderes Kind die Übung falsch ausführt, usw.). Der Trainer kann nicht überall gleichzeitig sein.

Die Aufsicht durch den Trainer besteht nur bei Training in einer Halle und erst ab dem Zeitpunkt der Übergabe des Kindes durch die Erziehungsberechtigten an den Trainer. Die Eltern haben sich vor dem Training zu überzeugen, ob auch die Trainer schon anwesend sind und gegebenenfalls zu warten bis ein Verantwortlicher eingetroffen ist. Das Kind muss zu der auf der Homepage ersichtlichen Kursendezeit von den Erziehungsberechtigten abgeholt werden. Der Verein kann das nicht überprüfen. Wenn die Erziehungsberechtigten dies nicht anders gewährleisten können, müssen sie einfach die Stunde abwarten. Brille, Schmuck, Uhren & Ohrringe dürfen im Training wegen Verletzungsgefahr nicht getragen werden (dafür haben die Eltern Sorge zu tragen).

Wenn das Training wegen Corona im Freien stattfindet: Da wir nicht in einem geschlossenen Raum trainieren und die Trainer ja den Abstand zu den Kindern einhalten müssen, können wir die Aufsichtspflicht für die Kinder leider nicht gewährleisten und übernehmen auch keine Haftung. Es liegt daher bitte bei den Eltern die Verantwortung und auch dafür Sorge zu tragen, dass die Kinder nicht weglaufen oder sonstwie „abhanden kommen“! Die Trainer können die Kinder nur aus der Entfernung mit Worten darauf aufmerksam machen, wenn der Abstand nicht eingehalten wird. Es liegt daher in der Verantwortung der Eltern einzuschreiten und darauf zu achten, dass das Kind den Abstand einhält, wenn es trotz Bemühungen des Trainers nicht auf den Trainer hört… Am besten sollten die Eltern daher während des gesamten Trainings anwesend sein.

Die Anwendung der erlernten Techniken darf nur im äußersten Notfall zur Selbstverteidigung erfolgen, und auch dann nur, soweit notwendig und zur Abwehr erforderlich – die Handlung muss angemessen, verhältnismäßig und das gelindeste zum Ziel führende Mittel darstellen. Die Bestimmungen des Strafgesetzbuches, wie zB. Körperverletzung, Notwehr, usw… sind selbstständig zu beachten. Für im Zuge der Sportausübung im Rahmen des Vereins erlittene Verletzungen und Folgeschäden sowie für Schäden und Verletzungen an Drittpersonen übernimmt der Verein, deren Funktionäre und Trainer keine Haftung. Dies gilt auch für Schäden oder Verlust an Eigentum (wie z.B. abhanden gekommene Gegenständen in Garderoben).

Infos:
Hier findet ihr weitere Infos rund um das Training, Kleidung (Karate-Anzug, Gürtel), Ablauf.

Alles zu den Kids Kursen (→KLICK…)

–>